Der Blog vom Wirt

Gastag Blog

Was gibt’s Neues? Was sollte man wissen? Insiderinfos für Golfer, Radler, Wanderer und Kulturbeflissene? Wege für Naturliebhaber und Familien? In meinem Blog erzähle ich Ihnen alles über uns, den Gastagwirt, über unser Land und die vielen Möglichkeiten in unserer nahen und ferneren Umgebung. Hier tut sicher immer was und vorbeischaun lohnt sich in jedem Fall.

Stromaggregat – Eigener Strom für stabile Qualität.

By |11. November 2021|

Der Gastagwirt hat jetzt ein eigenes Stromaggregat. Und wir nennen es bewusst nicht Notstromaggregat. Denn bei der Planung war klar, dass wir als modernes Unternehmen mit hohem Qualitätsanspruch auch in Energiefragen neu denken müssen.

 

Jetzt sind wir natürlich krisen- und versorgungssicherer, aber der Zusatzeffekt heißt ganz klar: Mehr Kundenservice, mehr Planungssicherheit, mehr Tagungssicherheit.

 

Ein paar Stunden Stromausfall im großen Netzverbund können immer wieder mal passieren: ein Trafobrand, Sturmschäden, Schneedruck … Aber es ist für uns einfach nicht mehr zeitgemäß, dass man dann im Finstern sitzt, nicht mehr agieren kann und alles stillsteht.

 

Qualität heißt eben auch: Verlässlichkeit

 

Ob Küche, Restaurant oder Seminarbereich – unsere Gäste sollen sich darauf verlassen können, dass man weiter genießen, kochen oder arbeiten kann. Diesen Standard bieten wir nun jederzeit.

Mit einer Anlage, die unsere Bedürfnisse gut abdeckt – mit einer Leistung von 150 kVA.

 

Das alles dank einer Top-Teamleistung von Hermann Frauenlob (Salzburg AG), Wolfgang Haider (Elektro Haider Seekirchen), Patrick Teufl (BLGensets* Generator), Fritz Maislinger (Gastagwirt) und Bernhard Lausenhammer (BLGensets*).

 

* BLGensets ist eine junge Seekirchner Firma mit einem professionellen Know-how und strakem Service.

Pasta, regional und Hand in Hand. Basta!

By |4. November 2021|

Das Gute liegt so nah und regionaler Austausch macht’s noch besser. Aus unseren frischen Bio-Eiern macht uns Wallners Nudelei aus Moosdorf ganz tolle Nudeln: Spaghetti, Tagliatelle und Spirali.

Neben dem wunderbaren Teig ist die Trocknung der Nudeln entscheidend für den Geschmack. Sie ist die eigentliche hohe Kunst des Nudelmachens. Die Nudel – „die Pasta“ – benötigt das Klima eines italienischen Sommertages. Aber sie darf nicht zu heiß getrocknet werden, denn sonst verändert sich die Struktur der Stärke im Getreide. Mit der Folge, dass die Teigwaren nach dem Kochen immer etwas hart bleiben. Zudem verliert die Nudel wertvolle Aminosäuren und wird geschmacksneutral.

Durch die „Windtrocknung“ wird der Nudel die Feuchtigkeit möglichst schonend bei niedriger Temperatur entzogen. Das braucht etwas mehr Zeit. Das bringt viel mehr Geschmack!

Bio-Eier aus Freilandhaltung auf unserem Gastaggut.

By |4. November 2021|

Unsere Hühner leben im Wanderstall, der immer wieder auf ein neues Stück grüne Wiese gestellt wird. Das ist echtes Tierwohl, mit bestem Futter aus der Natur.

 

Das bringt einen herrlichen Geschmack in unsere Bio-Eier und damit in alle unsere Speisen, in denen wir sie verwenden. Die Bio-Eier gibt es bei uns im Eingangsbereich des Hotels und im Gasthof während der Öffnungszeiten zu kaufen. Ganz einfach mit Selbstbedienung, einer Körberl-Kassa und einem herzlichen Dankeschön.

Wer‘n eich schmeck’n!

Weihnachtsgenuss vom Gastagwirt

By |3. Dezember 2020|

Abholservice zu Weihnachten

Dieses Weihnachtsfest wird wohl etwas besonders werden. Wir werden uns wahrscheinlich noch lange an diese Feiern mit Einschränkungen erinnern.

Aber Genuss ist Gott sei Dank nicht verboten und gutes Essen schon gar nicht. Wir kochen gerne für Euch, denn unser Leitspruch ist seit Jahrhunderten gleich geblieben: „Essen und Trinken hält Leib‘ und Seel‘ zusammen“.

Sowohl am 25.12. als auch am 26.12. kochen wir gerne für Euch g’schmackige Gerichte aus unserer Wirtshaus-Kuch’l.

Ein Wiener Backhenderl wird es geben. Frisch zubereitet und angerichtet mit einem guten Erdäpfel-Salat und mit Preiselbeeren. (€ 12,00)

Auch ein ofenfrisches Schweinsbrat’l bieten wir an. Natürlich von unserem Bio-Gutshof. Wie es sich gehört wird das Brat’l mit einem Knödel, mitgebratenen Erdäpfeln und einen Krautsalat angeboten (€ 12,00)

Auch unser klassischer Gutsherren-Burger darf nicht fehlen. Selbstverständlich kommt auch hier das Fleisch von unserem Bio-Gutshof. Echte Weide-Ochsen halt. Angeboten wird der Burger mit einer pikanten Salsa und mit herzhaften Kartoffel-Wedges (€ 12,00)

Für diejenigen, die nicht so gerne Fleisch essen, kochen wir unsere traditionellen Käsnockerl. Klar kommt auch hier der Käse von unseren regionalen Käsereien im Salzburgerland. Oben drauf frische Röstzwiebeln und dazu noch einen gemischten Salat. Das schmeckt. (€ 10,00)

Auch ein feines Dessert ist geplant. Ein Zimt-Panna Cotta mit einem weihnachtlichen Glühwein-Gelee drauf. Ein kleine Abwechslung nach all den Kekserln (€ 5,00)

Die Abholung wird von 11.00 Uhr bis 14.30 Uhr möglich sein. Selbstverständlich werden wir für die Abholer ein Einbahnsystem ausschildern, das den nötigen Abstand ermöglicht.

Eine Vorbestellung ist nicht nur nach Covid-Richtlinien erforderlich sondern auch für uns, damit wir jedem Gast ofenfrische Qualität zum gewünschten Zeitpunkt zusichern können.

Zum Bestellen erreicht Ihr uns Montag bis Samstag von 09.00 Uhr bis 12.00 Uhr. Ansonsten schickt uns gerne ein email unter office@gastagwirt.at

Wir freuen uns schon darauf für Euch zu kochen und wünschen Euch schon jetzt ein schönes Weihnachtsfest!

Eure Familie Maislinger

Fritz Maislinger

Wirt, Landwirt, Gastwirt sowie begeisterter Radler und Bergsteiger.