Anfragen & Buchen

 
online buchen
Blog

Sonnenaufgangswanderung zum Schoberstein

Wer das tolle Sommerwetter richtig auskosten möchte und etwas Tolles erleben will, muss früh aufstehen ...

... und zwar in unserem Fall um 03:00 Uhr früh. Ja, Sie haben richtig gelesen. Wer eine echte Sonnenaufgangswanderung miterleben möchte und dabei einen atemberaubenden Ausblick über das noch verschlafene Salzkammergut erhaschen will, muss früh raus. Heute in aller Hergottsfrüh war es endlich soweit und ich konnte meinen Gästen eine meiner absoluten Lieblingstouren zeigen - den Schoberstein zum Sonnenaufgang.

Sonnenaufgang am Schoberstein

Zuerst glaubt man, man träumt schlecht

Wenn um 03:00 Uhr früh der Wecker läutet. Blitzschnell ist man aber aus den Federn, wenn einem einfällt, warum man den Wecker so früh gestellt hat. Es geht auf Sonnenaufgangswanderung. Bis um 03:30 Uhr haben sich auch meine Gäste arrangiert und wir sind beim Gastagwirt abgefahren. Die Fahrt ist nicht weit - wir starteten unsere Tour in Fuschl. Beim Abmarsch war es noch stockfinster, da war Trittsicherheit gefragt. Bald jedoch dämmerte es und der ca. 45 minütige Aufstieg war kein Problem. Von der Hitze, die uns während des Sommertages sicher zu schaffen gemacht hätte, war um 04:00 Uhr noch nicht viel zu spüren.

Vom Fuschlsee, über den Mondsee bis auf das ganze Salzkammergut

Reicht der atemberaubende Blick vom Gipfel des Schobersteins. Als wir oben ankamen, waren wir bei weitem nicht die einzigen, die sich dieses Erlebnis zu Gemüte führen wollten. Ganz schön viele Leute waren gekommen, um die Sonne beim Kampf gegen die Dunkelheit zu beobachten - und sie sollte auch heute gewinnen. Das Besondere heute morgen war, dass der Vollmond der Nacht, der aufgehenden Sonne quasi die Klinke in die Hand gab. Ich war schon oft am Schoberstein, aber heute war das ein ganz besonderer Moment. Gerne teilte ich diesen mit meinen lieben Stammgästen Christl und Lorenz Koch - die Freude war ihnen ins Gesicht geschrieben.

Diese Aussicht genießt man vom Schoberstein © www.fotoclub-kbw-ried.at

Blutrot und in voller Andacht

Aller Anwesenden schob sich die Sonne schließlich über den Horizont und eröffnete einen weiteren herrlichen Sommertag im Salzburgerland. Die Insekten, man kann dies auch in meinem Video erkennen, waren schon eifrig unterwegs in der Dämmerung und sorgten für eine tolle Geräuschkulisse. Wir genossen noch ein wenig das herrliche Panorama über große Teile des Salzkammergutes, bis hin zu den Hohen Tauern am Horizont. Dort, auf den noch von Schnee bedeckten Gipfeln herrschen aktuell auch perfekte Bedingungen zum Höhenbergsteigen. Nachdem die Sonne die Oberhand über den Tag gewonnen hatte, machten wir uns an den Abstieg, bei dem die Hitze des anbrechenden Sommertages schon deutlich zu spüren war.

Zurück im Gasthof Gastagwirt war Schlemmen angesagt

Wer früh aufsteht, sich zum Sonnenaufgang auf einen Berggipfel stellt, hat sich dann am Vormittag ein ausgiebiges Frühstück im Gasthof Gastagwirt verdient. DAS haben wir uns nach unserer Rückkehr gegönnt und uns dabei so richig Zeit gelassen - für uns war ja quasi schon Nachmittag und trotzdem noch sehr viel von diesem tollen Tag übrig, der sich hervorragend zum Entspannen und Baden an einem Salzburger See geeignet hat.

Das Wetter bleibt auch noch bis in die nächste Woche schön und heiß und das Salzburgerland zeigt sich von seiner schönsten Seite. Möchten Sie auch eine dieser tollen Sonnenaufgangswanderungen erleben? Dann werden Sie unsere Gäste und kommen Sie zu den Gastagwirt Sommerfrische Tagen im August. Diese Tour war so schön, ich werde diese jederzeit auch mit Ihnen als meine Gäste wiederholen.

Bis bald zur Sommerfrische - willkommen beim Gastagwirt im Salzburgerland

Euer Fritz

Kommentare

von Fritz Maislinger (Kommentare: 0)

Zurück